in Bier

Das Feierabendbier des Weihnachtsmanns

Natürlich darf in der Winterzeit ein Weihnachtsbier nicht fehlen. Zugegeben, dass ist etwas was ich an der Weihnachtszeit mag. Überall diese ganzen Produktspezial für so ein verzichtbares Fest wie eben Weihnachten nun mal für mich ist. Also, im heutigen Test das Warsteiner Weihnachtsbier.

Verkauft wird es im klassischen Sechster Pack mit weihnachtlichen Farben und Motiven. Die Glasflaschen sind gefüllt mit 0,33l bernsteinfarbigem Bier mit 5,6% vol. Der Weihnachtsmann selber befindet sich auf dem Kronkorkenverschluss und wünscht dem verantwortungsvollem Biertrinker „Prost Weihnachten“. Soviel zum Aussehen.

Im ersten Eindruck kann das Bier überzeugen. Es hat wirklich wie in der Produktbeschreibung beschrieben einen bernsteinfarbenen Glanz. Geschmacklich trifft das Bier aber nicht auf die Beschreibung zu. Zwar schmecke ich die versprochene Malznote heraus, aber sie ist beiweiten nicht so präsent, wie ich es nach der Aufschrift „Herzhaft Malzig“ erwartet hätte.

Mein Fazit: Kann man sich auf jeden Fall mal in der Weihnachtszeit holen. Danach muss das Bier aber nicht mehr im Gemüsefach des Kühlschranks stehen.

 

Related Posts

Written By:

2 Comments

  1. ungeheuler 7. Dezember 2014 Reply
    • mensamanAuthor 7. Dezember 2014 Reply

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.