in Technikfutter Netzwerk

Der Straf-Wettbewerb hat seine „Sieger“ gefunden

Wieder schauen wir auf einen sehr erfolgreichen Wettbewerb zurück. Man hatte in diesen Wettbewerb nichts zu gewinnen, aber dafür konnte man viel verlieren. Die Taktiken der Mitstreiter waren sehr unterschiedlich ausgelegt. Allerdings verliert man nicht wirklich etwas, sondern erhält Strafen. Für die meisten von uns waren die Strafen Ansporn genug um täglich mehrere Artikel zu posten. Doch Logik brach aus der Masse aus und blieb seiner Linie treu und verließ sich auf ganz genau einen Artikel. Damit hatte er zumindest die Regeln eingehalten und ihm drohte offiziell kein Ausschluss aus dem Syndikat. Dennoch hat er seinen Abschied aus dem Netzwerk bekannt gegeben.

Ungeheuler hatte da eine etwas andere Taktik. So wie man es von ihm kennt waren kleinere oder größere Spiele oft Inhalt seiner Artikel. Zusätzlich hat er herausgefunden wie man animierte Gifs selber erstellt. Dieses Wissen hat er mit uns sogar geteilt. Eine große Bereicherung für das Syndikat.

mensaman hatte hauptsächlich Musik, Alkohol und Essen als Thema und verfolgte hartnäckig das verdorbene Mett. Das Mett konnte sich zwischenzeitlich zwar etwas absetzen, aber an den letzten beiden Tagen wurde es noch einmal richtig spannend und der Vorsprung schrumpfte auf wenige Besucher zusammen. Der verantwortliche Artikel handelte von Bier. Eine völlig normale und nachvollziehbare Entwicklung.

Am Ende gewann aber das verdorbene Mett. Eine Taktik ist nach wie vor nicht erkennbar. Ungeheuler definierte es mal als

Er liest das Internet.

Das trifft es wohl am ehesten. Hübsche Frauen waren wieder vertreten. Vielleicht ist das seine Taktik. Analysen weiterer Wettbewerbe werden es vielleicht irgendwann erkennen lassen.

In Zahlen sieht es folgender maßen aus

Die Strafen:

mensaman entschied sich für folgendes:

Der Verlierer bekocht die anderen. Es gibt ein Begrüßungsgetränk, Vorspeise, Hauptgericht, Nachspeise. Den ganzen Abend wird sich gesiezt und es herrscht Weinzwang.

ungeheuler musste sich als dritter zwei Strafen aussuchen:

Einen Tag lang im eigenen Wohnviertel oder im nahe gelegenen Park Müll sammeln gehen (sollte sich ein Mitglied dazu entscheiden, kann er versuchen, weitere Autoren von der guten Sache zu überzeugen…)

1 Monat nach 18:30 Uhr nichts mehr Essen

Logik trifft es etwas härter. Er durfte sich direkt 3 Strafen aussuchen:

1 Monat jeden Morgen 30 Burpees

1-4 Technikfutter T-Shirts gestalten, finanzieren und organisieren

4 Favicons (http://de.wikipedia.org/wiki/Favicon) für das Netzwerk gestalten nach den Wünschen des jeweiligen Bloginhabers.

Eine Strafe fehlt noch für Logik. Diese wurde gemeinschaftlich vom restlichen Syndikat gewählt:

1 ganze Torte in der Konditorei kaufen um diese direkt bei Verlassen des Ladens im Stehen komplett zu essen.

Die Burpees absolviert Logik schon fleißig seit Montag. Der Rest ist in Arbeit 🙂

Horse Applause

Related Posts

Written By:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.