in Technikfutter Netzwerk

Aus 4 mach 3 – Der Qualitober naht

Nun sind wir also wieder zu dritt. Logik404.de ist wieder raus aus dem Browser, dem Netzwerk, dem Internet. Warum er überhaupt in das Netzwerk wollte, ist nicht nachvollziehbar. Die Verhöre laufen noch. Vermutlich dachte er, dass sein Blog automatisch Beiträge und auch Besucher generieren würde.

Doch auch zu dritt muss der kommende Wettbewerb gestemmt werden. Diesmal steht alles unter dem Motto: Qualität statt Quantität. = Der Qualitober. Ein idiotischer Name für eine neue Art zu bloggen.

Die Regeln:

  1. Content is King: Eigene Beiträge stehen im Fokus dieses Wettbewerbs-Monats. Wir werden nur Beiträge mit eigenen Inhalten veröffentlichen.
  2. Was sind eigene Inhalte? Nun also folgende Beispiele um das mal zu erläutern: Mett findet ein elektronisches Musikvideo, was hüpfende Brüste im Fokus hat und möchte dies auch auf seiner Seite veröffentlichen. Er tut dies, rotzt einen Zweizeiler dazu und veröffentlicht den Beitrag. Das wäre (na? …Genau!) verboten.
  3. Reposts von guten oder lustigen Videos sind aber nicht generell untersagt. Folgendermaßen wäre das in Ordnung und eine erstrebenswerte Alternative: Mett findet ein Video mit hüpfenden Brüsten. Zugleich recherchiert er, warum dies der Fall ist und fügt eine eigens erstellte Studie über die Gravitationsverhältnisse der Erde hinzu oder er macht eine Recherche über Videos mit ähnlichen Stilelementen und präsentiert die Studie dann als Sammlung auf seiner Seite. Jede Art der Zusatzrecherche ist genehm, solange der Aufwand zu sehen ist.
  4. Die Beiträge müssen nicht zwingend sehr lang sein. Dennoch sind wir, aufgrund des grenzwertig-agierenden Verhalten einiger Mitglieder im Netzwerk, gezwungen eine Mindestlänge pro Beitrag festzulegen: 55 Wörter. (Diese Regel dient der Absicherung.)
  5. Bla bla: Man kann viel schreiben, ohne was zu sagen. Daher werden fragwürdige Beiträge eines Mitglieds im Netzwerk zur Diskussion gestellt und ggfs. wird der Verfasser zur Nachbesserung oder Löschung verdonnert.
  6. Doch Qualitober bedeutet auch, dass jedes Mitglied verpflichtet wird, seine eigenen, bisherigen, alten Beiträge auf mögliche Fehler, bzw. falsche Links oder nicht mehr funktionierende Medien zu kontrollieren.
  7. Reine Bild-, Video- oder sonstige Bewegtbildmaterial-Beiträge ohne Text sind verboten! Ausnahme: Eigene Medieninhalte! mensaman könnte also durchaus weiterhin seine fragwürdigen, aufwandslosen Gif-Reihen veröffentlichen, wenn er sich z. B. selbst dabei animiert.
  8. Bewertungsgrundlage: Anders als bei den letzten Wettbewerben zählen diesmal nicht nur die Besucher der einzelnen Seiten zur Bewertung des Erfolges. Auch die Seitenaufrufe werden mit ausgewertet. Welche Datenbasis dabei als Grundlage dient, wird durch den Admin entschieden.

Die Strafen:

  1. Dem Erstplatzierten drohen keine Strafen (oh wow. Wer hätte das gedacht?).
  2. Platz Nummero 2 wird etwas seines Taschengeldes in den Facebookseitenspendentopf werfen. Genauer gesagt: 10 Euro.
  3. Der dritte Platz ist nun im Oktober auch wieder der letzte Platz. Da Logik404 nicht mehr im Spiel ist, ist die Vergabe des letzten Platzes auch wieder eine spannende Sache. Dieser muss ebenfalls Geld in das Facebook-Marketing stecken. Hier wären wir schon bei schmerzhaften 20 Euro. Damit das Geld nicht allzu schwer zu verdauen wird, kann er die anderen zwei Mitglieder ebenfalls zu Zahlungen verdonnern, indem er deren Beiträge auf mögliche Fehler untersucht und diese dann meldet. Jeder Beitrag bringt den anderen eine Strafe von 0,50 €.
    Das mindert natürlich nicht seine Strafe, doch wenn andere mitleiden, wird das Ganze doch erträglicher.

Related Posts

Written By:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.