in Spiele

Sei dein eigener Bürgermeister! Cities: Skylines

Es folgt ein Gastbeitrag von mensaman:

Im Rahmen meiner noch offenen Rechnungen im Syndikat, erscheint jetzt mein zweiter und hoffentlich erst mal letzter Artikel für Ungeheuler. Letztes Mal habe ich etwas über die Plattform Steam geschrieben, Ungeheuler wollte jetzt das ich auch etwas über ein Spiel berichte. Sozusagen eine professionelle Spielereview. Ob es mir gelungen ist, könnt ihr selber entscheiden.

Cities: Skylines ist ein absolut geiles Strategie Spiel à la Sim City. Selber habe ich es noch nicht spielen können, aber die Videos die ich mir auf Youtube angeschaut habe, wecken in mir die Lust, einen Steam-Account anzulegen und meine eigene Stadt zu errichten.

Dabei unterscheidet sich das Spiel doch sehr zum klassischen SimCity. Zwar ist die Grafik sehr ähnlich, allerdings gibt es viel mehr Möglichkeiten und Funktionen. Um ein Beispiel nennen zu wollen: Ihr könnt eigene Stadtviertel mit eigenen angepassten Regeln, wie dem Verbot für den Schwerlastverkehr, abzeichnen bzw. abstecken. Auch für die Spieler, die ein hohes Maß an Individualität an ihre Stadt haben ist das Spiel geeignet. Die Gebäude können nämlich im eigenem Editor grafisch angepasst werden. Das heißt ihr entscheidet zum Beispiel ob der Baum rechts oder links von der Haustür steht – Und vor allem welcher Baum. Hier sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Aber aufgepasst! Der Städteplaner von morgen muss auf einiges achten. Wenn das Verkehrssystem nicht gut durchdacht ist, kommt die Feuerwehr trotz Blaulicht und Martinshorn nicht rechtzeitig an den Brandherd und das betroffene Gebäude wird Opfer der Flammen. Ungünstig ist es auch, wenn das Abwasserpumpwerk vor dem Wasserwerk gebaut wird. Denn so wird nur das Abwasser wieder zurück in die heimischen Wasserrohre, die ihr übrigens auch selber verlegen müsst, gepumpt.

Das Spiel erfreut sich auch über eine schnell wachsende Community. Zahlreiche Mods gibt es in entsprechenden Netzwerken zum runterladen und ausprobieren. Auch die ersten 3-D-Architekten, die gegen Bezahlung eigene Gebäude modden, haben ihre Arbeit aufgenommen.

Fazit: Wer die Arbeit von MAXIS (Herausgeber von der Sim City Reihe) mochte, wird die Arbeit von dem Entwicklerstudio Colossal Order lieben. Einfach mal selber den ersten Spatenstich machen.

Related Posts

Written By:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.