in Pimp your Life

iRobot Braava 320 – Ein Wisch-Roboter im Haushalt

So langsam gehen mir die Beiträge aus, die ich mir für den Februar-Wettbewerb angehäuft hatte. Ich hab tatsächlich kaum noch geplante Beiträge. Jetzt geht es an die Substanz. Worüber könnte ich außerdem noch schreiben? Eigene Inhalte? Ja es bleibt mir wohl nix anderes mehr übrig.

Ich muss etwas beichten. Ich hab mir ein ziemlich nerdiges Ding für den Haushalt besorgt. Es gibt Sachen, die mach ich nicht gern:
Bügeln, Staubsaugen, Spülen…
…eigentlich so fast alles was man im Haushalt erledigen muss, wenn man nicht als Messi auf RTL 2 auftauchen möchte. Als fauler Mensch hab ich mir nun Unterstützung für eine dieser drei verhassten Tätigkeiten gesucht. Seit kurzem werkelt ein kleiner Wischroboter in meiner Bude. Ich setzt das kleine Ding in einem Zimmer aus, stelle den dazugehörigen (nennen wir ihn mal) Orientierungs-Würfel (genauer gesagt ist das Indoor-GPS) in die Mitte des Raumes und schon legt der Wichtel los. Anbei ein kleines Video davon:

 

Sorry für die schlechte Qualität aber ich wollte eh nur zeigen, wie der Robocop so arbeitet. Auf dem kleinen Fernsehtisch steht der besagte Würfel.  WAAAS? Ihr haltet das Video für unspektakulär?? Ihr müsst das mal mit meinen Augen sehen:

 

Fett oder?

Für den den es interessieren sollte (Ich schätze mal…ääh kaum Jemanden), gibt’s hier noch einen alten Testbericht dazu. Die Preise sind nicht wirklich aktuell. Der Akku von den Teil hält im Trockenmodus so 2-3 Räume meiner doch nicht sooo großen Wohnung durch. Nass wischen kann man mit dem Ding auch. Das kostet den Wichtel aber deutlich mehr Kraft.

Mein Fazit bisher: Also ganz auf das Staubsaugen verzichten kann man mit dem Braava Wischmoboter nicht wirklich. Aber es kommt schon zu deutlich weniger Staubaufkommen in der Bude. Und das Ding ist im Vergleich zu den „richtigen“ Roboter-Staubsaugern echt ziemlich leise (Das Video oben ist mit Ton aufgenommen. Korrekt! Man hört nicht viel.) Zu Beginn dachte ich, der Roboter vergisst bestimmt einige Ecken eines Raumes. Nö. Das Teil geht systematisch den Raum ab und man kann es getrost alleine lassen. Wenn es durch ist, bleibt das Teil stehen und geht in Standby. Kabel und Teppiche sind sein Feind aber die liegen bei mir nicht überall herum.

Hier gibts das Teil bei Amazon: iRobot Braava 320 Roboterstaubsauger, weiß

Eigentlich fehlt mir jetzt nur noch eine Katze, dann kann ich Küken jagen:

Related Posts

Written By:

One Comment

  1. mensaman 19. Februar 2014 Reply

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.