in Pimp your Life

5 Tipps für Karneval – mensaman Edition

Pünktlich zum Karneval der Tiere bin ich aus meinem Winterschlaf erwacht und gebe wie schon oft ein Lebenszeichen von mir. Allerdings muss ich mich gleich wieder verabschieden.

Schließlich ist Karneval. In dieser 5 Jahreszeit hat meine Teamleiterin meinen Urlaubsantrag genehmigt und so werde ich wieder ganz vorne mit dabei sein und schunkeln, singen und was weiß ich noch alles. Aber trotzdem werde ich euch nicht vergessen. Und schon jetzt möchte ich allen Jecken unter euch daran ermahnen, euch gut vorzubereiten. Denn eine gute Vorbereitung ist das halbe Butterbrot:

Und so komme ich schon direkt zum ersten To do:

  1. Sorgt dafür das euer Kühlschrank mit einfachen Lebensmitteln gefüllt ist. Alternativ könnt ihr auch euren Lieferdienst des Vertrauen beauftragen. Am besten ihr plant jetzt schon eure Lieferzeiten und einen geheime Lagerstätte der Pizza, Pasta und Co. Für uns von der KioskCrew ist das in diesem Jahr nicht möglich. Ihr erinnert euch. Wir haben Jahr des Herdes.
  2. Vor dem Kater ist nach dem Kater: denkt an Aspirin, IBU oder was bei euch über die Jahre als Heilmittel bei einem Kater hilft. Ich werde dieses Jahr ein bisschen experimentieren. Ich danke jedenfalls dem Sortiment meines örtlichen Drogeriemarktes. War echt beeindruckend wieviele Mittel es da gibt. Ob sie helfen werden werde ich sehen. (Was ihr auf dem Foto seht ist nur ein kleiner Teil meines Hang Over Kits)

    Kater Prävention 2016 (c)kiosk42.de
    Kater Prävention 2016 (c)kiosk42.de
  3. Putz eure Wohnung vorher. Denn nichts gibt es schlimmeres als am Aschermittwoch die Bude zu säubern. Vielleicht kann es aber auch helfen. Schließlich hat man sich ja mit dem Sprung über den brennenden Nubbel ja innerlich gereinigt. Da ist es nur normal die Wohnung auch zu säubern. Ich mache das vorher. Außerdem falls ihr Damenbesuch habt, freuen die sich auch auf eine schöne Wohnung und es bleibt eventuell doch nicht nur bei einer Nacht -> oder ihr wollt nicht mehr. Dann die Wohnung nochmal richtig fies dreckig machen.
  4. Bargeld vorher holen. Lasst eure EC Karte zu hause. Dann kann die euch auch nicht von diesen fiesen Antänzern geklaut werden. Und euch passiert es nicht, dass ihr auf einmal 130€ für Kölsch ausgegeben habt. -> Ja ist mir mal passiert. Es war bestimmt geil. Ich kann mich leider nicht mehr so gut erinnern. Obwohl ich ganz viele neue Freunde an diesem Abend gefunden habe. Ich sollte sie mal wieder anrufen.
  5. Jetzt werde ich mal ernst. Leute denkt an Kondome. Ja das klingt jetzt Lehrerhaft und sehr Erwachsen, aber schützt euch. Das ist wirklich wichtig. Auch hier Vorsicht ist besser als Nachsicht.

Ich wünsche euch allen eine schönes Fastelovend für euch!

 

 

Related Posts

Written By:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.