in Mahlzeit

Ein Teil der Pommes Sommeliers bei Hermanns im Frankfurter Hbf

Diesemal war ich alleine unterwegs einen neuen Laden zu testen. Dieses mal in Frankfurt am Main. Ehrlich gesagt habe ich mich dieses mal von dem Aussehen des Ladens und der Mitarbeiter blenden lassen. Denn das was die Schilder versprachen – nämlich „Frische Pommes“- gab es bei „Hermanns – Hier geht’s um die Wurst“ im Frankfurt Hauptbahnhof nicht zu holen.

Der Laden selber befindet sich am Südausgang Höhe von Gleis 1 im Frankfurt Hauptbahnhof. Eigentlich eine ganz coole Kulisse für so einen Laden. Auch die angesprochene Außenwirkung passt hier super. Schönes Design und die Frauen und Männer hinter der Theke tragen neben Hemd und Krawatte ein Kopfschirmchen. Hier muss man sagen, hat der Besitzer gute Arbeit geleistet. Auch die Bedienung war sehr freundlich. Bei den Produkten allerdings kann ich das leider nicht sagen.

Für 4,90€ gab es das Currywurst-Menü, bestehend aus einer (wer hätte das gedacht) Currywurst (normal, mittel oder scharf) und einer Portion Pommes mit wahlweise Ketchup oder Mayo. Für einen Aufpreis lassen sich Pommes mit Zwiebeln und Ähnliches personalisieren.Leider waren die Pommes, wie von den Werbebannern versprochen, nicht frisch und auch nicht wirklich was Besonderes. Lecker dagegen war die Mayo. Entweder ein gutes Fertigprodukt, denn bei der Auswahl von über 25 Soßen, kann ich mir nicht vorstellen das hier die Soßen selber gemacht werden. Eher das hier nach einer eigenen Rezeptur eine Firma diese herstellt. Vor allem da Hermanns eine Kette ist. Am Flughafen Frankfurt befindet sich laut meiner Recherchen auch noch eine Filiale.

Ein Paar Worte zu der Wurst möchte ich auch noch loswerden. Für einen Laden, der als Unterschrift „Hier geht es um die Wurst“ im Firmennamen trägt bin ich sehr enttäuscht. Die Wurst war stellenweise verbrannt und die Soße stellt keine wirklich Besonderheit da. Auch das darüber gestreute Curry Pulver hilft am Geschmack nicht.

Die Zusammenfassung in drei Sätzen: Nach Außenhin schön wirkender Laden der keine besonderen Produkte anbietet. Die Pommes sind nicht wie versprochen frisch gemacht, sondern durchschnittlicher Imbiss-Standard. Für einmal ok, aber als kulinarisches Highlight mit Bahnhofsatmosphäre nicht geeignet.

Das Logo der Pommes Sommeliers
(c) bei mensaman. THX an LaberGaber

 

Related Posts

Written By:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.