in Mahlzeit

Die Pommes-Sommeliers bei Südstadt Burger

Die nächsten Pommes die es zu testen galt, fanden sich im Südstadt Burger in der Nähe vom Clodwigplatz. Dieses mal gab es zu der großen Pommes für 2,70€ die hausgemachte Tomatensalsa und wie üblich Mayonnaise (ob die Mayo auch selbstgemacht ist, kann ich leider nicht sagen).

Leider wurden unsere Erwartungen hier nicht erfüllt. Die belgischen Pommes, also etwas dickere geschnittenen Pommes, sind nicht handgemacht, sondern ein Konvenienz-Produkt. (Haben beide gesehen wie eine neue Tüte aufgemacht worden ist).

Südstadt Burger PommesDie Portion war zwar reichlich, doch leider durften die Pommes nur ein kurzes Bad in der Fritteuse nehmen. Der Grad der „Knusprigkeit“ entsprach zu mindestens nicht unseren Erwartungen. Zudem muss man sagen, dass sich auch zu viel Salz auf den Pommes wiederfand. Das kann aber auch ein Versehen gewesen sein.

Der Laden selber zeichnet sich durch eine ganz schicke Innenausstattung aus. Es gibt den klassischen Barhocker mit Tisch, aber auch zwei „Esstische“ mit normalen Stühlen. Besonders schön finden wir die alte Kasse.

Fritten-Specials Südstadt BurgerAls besonderes Highlight bietet der Südstadt Burger noch drei Alternativen zu der normalen Portion Fritten an. Neben den Chili Cheese Pommes (Käsessoße mit Jalapenos) gibt es Pommes Spezial (mit Zwiebeln) und die Gulasch Fritten.

Als Fazit sind wir zu dem Schluss bekommen die Pommes als Durchschnittlich zu bewerten.

 

Wieder für die „Schnellen-Leser“: Wer normale Beilagenpommes belgischer Art wünscht, wird im Südstadt Burger fündig. Besonders hervorzuheben sind die Fritten-Specials, die wir jedoch nicht getestet haben.  Außerdem erwartet euch eine angenehme Atmosphäre, bei der euer Geldbeutel nicht übermäßig strapaziert wird.

 

Das Logo der Pommes Sommeliers
(c) bei mensaman. THX an LaberGaber

Related Posts

Written By:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.