in Bits & Bytes

Telegram – eine Alternative zu WhatsApp

Es dürften Mittlerweile alle mitbekommen haben, dass Facebook WhatsApp gekauft hat. Für Zuckerberg war das Unternehmen läppische 19 Milliarden US Dollar wert. Ordentlich wenn man mal bedenkt, dass WhatsApp gerade mal 5 Jahre alt ist. Noch eindrucksvoller finde ich, dass man als Iphone Benutzer einmalig 0,89 Euro zahlt und als Android Besitzer einmalig im Jahr 0,89 Euro. Woher kommt also dieser Wahnsinns Marktwert. Wenn man bedenkt, dass man jegliche Information von jeder Nachricht über die WhatsApp Server schickt, dürfte schnell klar werden worin hier der Wert liegt. Zusätzlich erhält das Unternehmen jede Menge Telefonnummern. Nicht nur die eigene, sonder mein ganzes Telefonbuch wird an WhatsApp gesendet. Ich kann es also fast nicht verhindern, dass meine Nummer irgendwann bei WhatsApp oder mittlerweile Facebook landet. Selbst wenn ich gar kein Smartphone besitze, bin ich aufgeschmissen. Weil irgendjemand aus meinen Freundeskreis hat ein Smartphone und wahrscheinlich auch WhatsApp. Ich behaupte einfach mal, dem Zuckerberg geht es um unser Profile 🙂

Telegram - Das bessere Whatsapp?Mir war das schon immer bewusst und mir ist es ziemlich egal. Sollen sie alles von mir lesen können, sollen sie alle meine Nummern haben. Na und. Ich bin da ziemlich egoistisch. Ich frage mich immer: Welchen Nachteil habe ich davon? Richtig, gar keinen. Jaja, sie wissen alles von mir. Keine Geheimnisse. Ich möchte selber kontrollieren was ich von mir erzähle und was nicht, denken jetzt wieder alle. Natürlich stimmt das alles. Aber wenn ihr Kontrolle über eure Daten wollt, dann schnell den PC, Smartphone und was weiß ich noch alles aus machen. Dann klappt das. Wer darauf aber nicht verzichten möchte, soll sich halt im klaren darüber sein wie es ist und sich nicht aufregen. Mir war schon lange klar, dass wir alle ausspioniert werden. Früher hat man mich nur komisch von der Seite angesehen. Dann kam ein Herr Snowden und bestätigte meinen Verfolgungswahn.

 

Wie dem auch sei. Seit heute gehen einige Bericht durch die Medien, in denen die Rede von Alternativen ist. Dabei werden immer die Gleichen aufgezählt. Beispielsweise Threema. Wir vom TF-Netzwerk testen seit einiger Zeit Telegram. Darüber hatte Ungeheuler bereits berichtet. Zur Zeit ist Telegram kostenlos und kann so ziemlich alles was WhatsApp auch kann. OK, es kann kein Deutsch. Aber ich denke das ist kein Problem 🙂 Die Nachrichten von Telegram sind verschlüsselt und nicht wie beim Vorbild WhatsApp unverschlüsselt. Weiterhin hat man die Möglichkeit geheime Chats einzurichten. Der Unterschied zu den normalen Chats ist, dass man eine direkte Verbindung zwischen den Endgeräten aufbaut und nicht erst über die Server von Telegram kommuniziert.

Telegram kann man auch als Chat Client für den PC herunterladen. Wenn man zu Hause ist, kann man gemütlich vom PC weiter chatten. Damit hebt sich Telegram meiner Meinung nach sehr von der Konkurrenz ab. Der Client ist noch eine Beta. Aber bei mir läuft er hervorragend und macht genau das was er soll.

Am Ende wird sich eh das durchsetzen, das alle verwenden. Leider muss das nicht die beste Alternative sein. Also abwarten 🙂

Related Posts

Written By:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.