in Allgemein

Viele, viele bunte Smartphones – Meine Handy Historie

Diesen Beitrag schreibe ich eigentlich gerade für mich selbst. Ich möchte mal wissen, welche Handys ich in meinem Leben schon besessen habe. Da das schon einige waren und ich nie wirklich bei einer bestimmten Marke oder Reihe hängengeblieben bin, fällt es mir schwer da eine 100% vollständige Liste zu verfassen. Aber ich versuche mich mal dran. (Ob das hier noch irgendwen anders außer mir interessiert, sei mal dahingestellt. Allerdings muss ich einen langen Beitrag veröffentlichen, da ich gegen meine selbst auferlegte Strafe  verstoßen und nach 18:30 Uhr gegessen hab):

  • Sagem MC 929: Gekauft ca. 1999. Mein allererstes Handy. Ich hatte gerade mein Abi in der Tasche und die Bundeswehr klopfte an die Türe. (Ja damals gab es noch Wehrpflicht und ich war zu faul zum verweigern..) Im Freundeskreis war ich einer der letzten, die ein Handy gekauft haben. Nun war also auch ich via Prepaid mobil erreichbar.  Das Sagem hatte damals schon einige Knaller-Features: Freisprech-Modus (ultra-kratzig) und man konnte die Plastik-Sprech-Muschel nach hinten umklappen und hatte so ein praktisches Standbein.
  • Nokia 3310: Hmm ein Klassiker. Nokia hatten damals gefühlt alle. Ein robustes Handy mit dem man auch prima Bierflaschen öffnen konnte….zumindest ein paar Mal. Die Akkulaufzeit ist, verglichen mit den heutigen Smartphones, immer noch sensationell.
  • Samsung SGH e700: Das elegante Ei. Ein aufklappbares Handy mit 2 Displays. Nun war ich im Besitz eines Handys mit Farbdisplay. Wow! Leider war irgendwann das Display kaputt.
  • Sony Ericsson W810i: Da wären wir bei Sony angekommen. Gutes Teil. Ich hab es genutzt bis es kaputt war. Das war auch das erste Gerät, wo ich Musik drauf gehört hab. Hat aber meinen MP3 Player damals noch nicht ganz ersetzen können. Der Akku wurde für wichtigere Dinge wie SMS schreiben gebraucht.
  • Sony Ericsson C902: Ein geiles Teil. Ziemlich dünn und das erste Handy in meinem Besitz mit einer guten Kamera. 5 MegaPixel und die Kamera konnte man auch noch stilecht auf-sliden. Yeah. Das Gerät hab ich ebenfalls genutzt, bis es nicht mehr ging.
  • Samsung Galaxy S: Das Teil kam mit einem neuen Vertrag als Beigabe. Damals (2010) waren solche Deals ja noch lukrativ. Sofort beim Auspacken dachte ich: Zu groß! Damals war man diese Ausmaße bei Mobiltelefonen noch nicht gewohnt. Daher hatte ich es nach ein paar Wochen wieder verkauft.
  • Motorola Backflip (Kaufdatum 2.09.2010): Mit einem Touchscreen konnte ich mich damals noch nicht so recht anfreunden. Kein haptisches Feedback? Bei meinen Wurstfingern? Dann kann ich ja gar nicht blind tippen. Das soll praktikabel sein? Hmm ne. Daher kam ich irgendwann zu diesem Gerät. Das hatte noch eine ausfahrbare Tastatur. Bei der Verarbeitung war das Teil aber leider das Gegenteil von hochwertig und auch durch die Tastatur etwas klobig. Daher resignierte ich und verkaufte es nach einem Monat wieder.
  • HTC Legend (Kaufdatum 4.10.2010): Ein schickes Telefon. Hochwertiges Metallgehäuse ääh Alu. Fühlte sich gut an das Teil. Der Akku hielt nicht wirklich lange durch. Das Smartphone an sich leider auch nicht.  Nach etwas mehr als 5 Monaten musste ich es wg. Displayschaden einschicken und hab das Reparaturgerät danach verkauft.
  • Sony Ericsson Zylo (Kaufdatum 24.03.2011): Ich flüchtete wieder zu einem Gerät mit Tasten. Außerdem war ich immer noch nicht von der Smartphone Welt überzeugt. Dennoch hab ich das Gerät nach einem halben Jahr an eine Freundin weitergegeben.
  • Samsung Omnia 7 (Kaufdatum 26.08.2011): Mein erstes und bisher einziges Windows Phone. Joa. War ok. Groß, klobig. (Für damalige Verhältnisse zumindest.) Als die Geräte dann aufgrund eines Updates auf die neuere Windows Phone Version plötzlich teurer wurden, konnte ich nicht widerstehen und hab das Teil wieder verkauft.
  • Samsung Galaxy W I8150 (Kaufdatum 03.11.2011): Ein handliches Samsung Smartphone. Das erste was ich erfolgreich gerootet hab. Dadurch wurde es sogar um einiges flotter. Wieder verkauft bei Amazon nach einem halben Jahr.
  • Samsung Galaxy Nexus (Kaufdatum 02.07.2012):  Ja. Das war mein erstes richtiges Google Telefon. Ich hätte es auch gerne ewig behalten, doch leider kam eine wilde Party mir in die Quere und am nächsten Morgen war es fott. Das war am 22.03.2013.
  • LG Nexus 4 (Kaufdatum 24.03.2013): Das alte Nexus war weg und das neue wurde sofort bestellt. Teure Smartphone Welt… Auch mit dem Nexus 4 war ich sehr sehr zufrieden. Bis es mir geklaut wurde. Ätzend. Auch das hätte ich gerne länger behalten. Nach einigen Wochen hat sich mein Security Programm Cerberus gemeldet, dass eine fremde SIM-Karte in Bulgarien eingeführt wurde. Ich hab das Gerät dann direkt aus der Ferne gesperrt, alles gelöscht und noch ein paar Fotos versucht zu schießen. Letzteres hat leider nicht geklappt aber an meine Daten kamen die Diebe nicht mehr. Immerhin ein wenig James Bond-Feeling zum Abschied. Machs gut Nexus 4!
  • Huawei Ascend Y300 (Kaufdatum 28.10.2013): Das Nexus war weg. Kein Geld in der Tasche und ich hatte nun eh erst einmal genug von teuren Smartphones. Daher dachte ich, ich komme mit einem Einsteigermodell über die Runden. Leider falsch gedacht. Das Gerät ist zwar solide und funktioniert…Spaß hat es allerdings nicht gemacht. Daher hab ich es wieder verkauft.
  • LG Nexus 5 (Kaufdatum: 04.11.2013):  Im November letzten Jahres hab ich also wieder in den teuren Apfel gebissen und mir das Nexus 5 angeschafft. Und oh Wunder! Ich habe es bis heute. Es funktioniert, ist schnell, dünn und macht was es soll. Ich hoffe das es noch eine Weile nicht kaputt geht. Die Chancen stehen ganz gut.

Ich bin dazu übergegangen den gesunden Menschenverstand ab und zu einzuschalten. Sowohl bei Kaufentscheidungen als auch am Wochenende…denn immer und überall muss das edle, unverzichtbare Smartphone nun auch nicht dabei sein…

Related Posts

Written By:

2 Comments

  1. mett 8. September 2014 Reply
  2. ungeheulerAuthor 8. September 2014 Reply

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.