in Allgemein

Besondere Weihnachtsmärkte

Wie jedes Jahr im Dezember öffnen in zahlreichen Städten die Weihnachtsmärkte. Die Technikfutterredaktion treibt sehr gerne auf Weihnachtsmärkten rum. Erst gestern waren 2/3 der Redaktion auf dem Weihnachtsmarkt am Rudolfplatz in Köln. Der diesjährige Hit ist Heidelbeerglühwein. Nicht zu verwechseln mit Holunderglühwein 🙂 (Girlfriend von Mmensaman wird schon verstehen was ich meine). In Köln gibt es sehr schöne Weihnachtsmärkte. Allerdings sind sie eher als Standard anzusehen. Möchte man einen ganz besonderen Weihnachtsmarkt besuchen, muss man oft ein bisschen weiter weg fahren.

Im Niederländischen Valkenburg findet man einen Weihnachtsmarkt in einem Höhlensystem. Ich war vor zwei Jahren mal dort. Man muss zwar einen kleinen Eintritt zahlen, aber es lohnt sich.

Ein altes Bergwerk in Neubulach im Schwarzwald dient als Kulisse für einen weiteren unterirdischen Weihnachtsmarkt. Passend zum Thema präsentieren ca. 50 Handwerker hier ihre Handwerkskunst.

Sucht man weihnachtlich angehauchte Skulpturen aus Granit, dann muss man sich nach Hauzenberg im bayrischen Wald begeben. Neben dem ausgefallenen Weihnachtsmarkt kann man zudem den Steinbruch besuchen, welcher durch stimmungsvolle Beleuchtung besonders in Szene gesetzt wird.

In Sommerhausen bei Würzburg verwandelt sich gleich ein ganzes Dorf in einen wunderschönen Weihnachtsmarkt. Die gewohnten Weihnachtsbuden befinden sich in den Häusern und Höfen der Anwohner.

Wer sich für das besondere Weihnachtserlebnis nicht in die Tiefe begeben möchte, kann im österreichischen  Petzen  mit einer Gondel auf 1700 Meter hoch und den höchsten Weihnachtsmarkt Österreichs besuchen. Hier trifft man sicherlich auf viele Skifahrer, welchen sich die Zeit zwischen den Abfahrten mit einem leckeren Glühwein vertreiben.

Ein weiterer Weihnachtsmarkt, den ich tatsächlich besucht habe, befindet sich in Aachen. Das besondere an Aachen ist die Beleuchtung. Alles strahlt und leuchtet. Da schleicht sich die Weihnachtsstimmung ganz automatisch ein.

Der Weihnachtsmarkt in Monschau (ebenfalls getestet und für gut befunden) spricht mit seinem lebendigen Krippenspiel die gesamte Familie an. Die vielen Tiere bringen alle Kinderaugen zum Leuchten.

Freundin hat einen heißen Tipp für den Weihnachtsmarkt in Ahrweiler bekommen. Am dritten Adventswochenende sind die Buden bis 1.00 Uhr geöffnet. Das wäre sicherlich eine willkommene Neuerung auf den Weihnachtsmärkten in Köln. Wie oft stand ich auf dem Weihnachtsmarkt und wollte gerade meinen vierten, fünften, sechsten… Glühwein bestellen und gerade in diesem Augenblick wurden die Klappen runter gelassen. Notgedrungen musste ich dann stets auf Bier umsteigen. Ärgerlich. Wer mich kennt, weiß wie sehr.

Related Posts

Written By:

3 Comments

  1. mensaman 7. Dezember 2014 Reply
  2. mettAuthor 7. Dezember 2014 Reply
  3. ungeheuler 7. Dezember 2014 Reply

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.